Warme Sommersachen – oder der Anzug fürs Baby

Aufgrund der aktuellen Wetterlage wollte ich doch nochmal den Jackenersatz für das kleine wesermädel zeigen. Eigentlich sollte sie den nur ein paar wenige Wochen im Frühling tragen, dann wollte ich ihn bis zum Herbst in den Schrank legen…na ja, wie so oft klaffen hier Theorie und Praxis weit auseinander….

Der Anzug ist das meist getragene Kleidungsstück…direkt nach der passenden Mütze, versteht sich…

Da das wesermädel viel getragen wird, brauchten wir etwas, was auch die Beinchen schön warm hält und am Rücken nicht immer so doof hochrutscht. Von dem gleichen Schnitt hatte das Weserkerlchen schon einen Anzug für den Winter ein paar Nummern größer. Der hatte sich als sehr brauchbar und praktisch erwiesen, daher hab ich den Schnitt nochmal verwendet. Das Gute an diesem Schnitt ist, dass Arme und Beine recht weit sind und somit die normalen Klamotten gut drunter passen ohne besonders Rücksicht darauf nehmen zu müssen. Ich habe jetzt noch die Bündchen am Bein ein wenig länger gemacht, so dass auch hier in der Trage alles gut verpackt ist und nix verrutscht. Noch ist der Anzug ein wenig zu groß, aber soll ja auch im Herbst passen…mal sehen, ob meine Wachstumskalkulationen stimmen…

  

Vorher hatte ich schon diese Mütze fertig macht. Da wußte ich noch nicht,  wie der Anzug werden soll. Mir gefiel aber die Kombi mit dem hellen Lochmuster und dem dunkleren Jersey drunter so gut, dass ich das gleich entsprechend umsetzen musste. Die Mütze habe ich nach dem Foto noch mit Kam Snaps als Verschluss versehen. Das klappt super, weil das Band unter dem Kinn verschwindet und nicht durch lange Schleifen immer im Mund hängt und somit ständig nass wäre.

Die Kam Snaps als Verschluss am Anzug hätte ich besser nicht genommen. Sie sind ein wenig schwer gängig für den weichen Stoff, da hab ich immer ein wenig Sorge, dass etwas ausreisst. Ich hätte besser Jerseydrücker genommen. Aber da wir den Anzug ja nun regelmäsig nutzen, wird es auch mit jedem Nutzen ein wenig leichter…im Herbst wird es dann bestimmt super sein!
Anzug: Der Schnitt ist aus der Ottobre 1/2013, der Lochmusterjersey ist von Pink Water und der Streifenjersey vom Stoffmarkt.

Mütze: Der Schnitt ist eine Anna von Liebeling, Lochmusterjersey s.o. und der brombeer farbene Jersey vom Stoffhaus am Dobben

Advertisements

Ich freue mich, wenn du mir etwas mitteilen möchtest!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s