Kuschelhosen für alle

Im Herbst habe ich angefangen Kuschelhosen zu nähen….pünktlich für die kalte Jahreszeit in der man es sich ja gerne zu Hause gemütlich macht…die Kinder und ich sind jetzt ausgestattet….nach Meinung des weserkerlchens sollte es nur noch Kuschelhosen geben, Jeans sind in seinen Augen völlig überbewertet. In den Kindergarten darf er die auch anziehen,  da ich glaube, um auf dem Boden rumzukriechen, zu toben oder unter der Schneehose ist das tatsächlich bequemer. 

Lieblingshose – mittlerweile wirklich oft gewaschen und daher leider mit ein wenig Pilling

Snap Pap Schild mit weißer Stempelfarbe – gefällt mir sehr

Das weserkerlchen hat also mittlerweile zwei von diesen Hosen und noch zwei mit einem anderen Schnitt, die zum Glück auch seine Gnade finden…Davon berichte ich ein anderes mal.

Ich habe bei diesen Hosen versucht meine Stoffstapel zu minimieren und damit mir das gelingt, musste ich die Beine jeweils in zwei Teilen zuschneiden. Damit diese Hose schön am Po fällt, sind die Beine sehr schräg zum Fadenlauf zugeschnitten. Das geht mit recht hohem Stoffverbrauch einher. Da ich aber nur noch bestimmte Stoffstücke hatte, habe ich die Beine geteilt und konnte so einiges an Stoff sparen. Ich habe die Trennung am Beim, dem jeweiligen Stoffstück angepasst und das hat super geklappt. 

Bei der Hose des Wesermädels bin ich genauso Verfahren und finde, mit Windelpo sind die Hosen wirklich richtig niedlich!

Bei meiner Hose habe ich sogar noch mehr Unterteilungen einfügen müssen. Ich habe oben einen recht dicken Sweat genommen, der leider nicht so schön fällt, daher ist die Passform der Hose nicht optimal, aber ihre Kuschelhosenqualität deutlich erhöht. Aber ich kann sie definitiv nicht in der Öffentlichkeit zeigen…Bisher habe ich es sogar vermieden mit ihr den Müll bis in die Tiefgarage zu bringen….Von nach draußen ganz zu schweigen….Der weserkerl muss diesen Anblick nun über sich ergehen lassen, tut dies bisher auch klaglos…..Bisher…..

Die Teilung bei meiner Hose finde ich eigentlich auch super, allerdings waren meine Reststücke nicht mehr groß genug, um dem Fadenlauf 100% zu folgen, dass sieht man ein wenig. Aber da ich sie aus oben genannten Gründen,  eh nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit trage, stört es nicht weiter.  An den Waden ist mir die Hose ein wenig zu eng, um bequem rein und raus zu schlupfen…Wenn ich sie an habe, merke ich das nicht mehr. Also alles in allem erfüllt sie super ihren Zweck, ist aber keine Augenweide 😉

Bei meiner Hose habe ich die Taschen geändert. Die aufgesetzte Tasche fand ich für mich nicht optimal, wobei die eingesetzten Taschen auch die Passform der Hose für mich nicht optimiert haben, aber ich finde sie sehr praktisch.

Schnitt: pump it up von Hedi näht 

Stoff, Kordeln und Ösen: alles aus meinem Fundus

Verlinkt: rumsmade4boyskiddikram

Advertisements

Ich freue mich, wenn du mir etwas mitteilen möchtest!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s