Jungsklamotten 

Ich habe bereits im Herbst einiges für das weserkerlchen nähen müssen…Ich weiß dass es bei euren Kindern auch so ist, aber wieso müssen die über die Kinder über Nachts wachsen und am nächsten Tag passt nix mehr, dass im Schrank liegt? Kann mir das einer erklären? Wir hatten also im Herbst wiedermal diese Situation, dass gefühlt alle Oberteile kurz über dem Handgelenk endeten. Also habe ich mich durch die Schnittmuster und Schnittmusterhefte gewühlt….ich dachte, wenn ich eh die Schnitte neu kopieren muss, kann ja mal was neues her….

Irgendwann hatte ich mich dann auch entschieden…sowohl fürs Schnittmuster als auch für die entsprechenden Stoffe….Das dauert tatsächlich immer am längsten, wenn ich erstmal an der Nähmaschine sitze, sind viele Sache wirklich fix genäht.

Also nun aber zu den Shirts….

Einmal einen Klassiker unter den selbstgenähten Oberteilen: von Sara und Julez – casual buttons boy. Ich habe euch schon hier und hier die anderen davon gezeigt.

Den Walstoff habe ich hier gekauft und den hell grauen Sommersweat gibt es schon eine Weile in meinem Stoffschrank. Aus dem hatte ich bereits  diese Frau Fannie und diesen Rock genäht. 

Danach habe noch einen einfachen Raglanschnitt aus der Ottore 01/2016 genommen. Der ist in der normalen Größe eher locker mit langen Ärmeln, was mich aber nicht so stört, da die Sachen dann ein wenig länger passen…

Diesen Stoff hat das weserkerlchen selbst ausgesucht, als wir in diesem Laden eigentlich etwas ganz anderes kaufen wollten. 

Zu guter letzt habe ich noch Schnitt Flo von Rockerbuben ausprobiert….Für den gibt es bei dem Weserkerlchen und mir große Begeisterung. Er passt super und die Kapuze ist toll. Ich mag an ihr, dass die Kinder einen schönen warmen Hals haben und das Weserkerlchen mag, dass man damit super in andere Rollen schlüpfen kann. Durch den ‚Mundschutz‘ kann er Ritter sein, oder Feuerwehrmann oder Arzt….

Der Schnitt ist sehr wandelbar. Es gibt noch eine große Sternapplikation und eine Kanguruhtasche und natürlich kann man das Shirt auch ohne Teilungsnähte nähen. Ausserdem sind viele Beispiele aufgezeigt, wie man die Kapuze und das Dreieck noch pimpen kann. Der Stetnenstoff ist leider auch schon so gut abgelegen, dass ich nicht mehr weiß,  woher ich den hatte. Es würde mich aber nicht wundern, wenn ich den mal beim holländischen Stoffmarkt mitgenommen hätte. Der schlicht grüne Jersey ist von Treasures aus Bremen (diesen Laden gibt es leider nicht mehr als Stoffladen, daher verlinke ich ihn nicht) vernäht habe ich ihn schon mal für das Trägershirt Frau Hennie, gezeigt zusammen Tante Hertha hier

Bevor ich jetzt noch mehr alte Beiträge verlinke, höre ich lieber auf zu schreiben 😉 ….

Verlinkt  bei: made4boyscreadienstagHoT 

Advertisements

Ich freue mich, wenn du mir etwas mitteilen möchtest!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s